Begrüßung


Wir - mein Lebensgefährte Ulf und unsere beiden Kinder Luis und Paulina, bauen in diesem Jahr ein Schwedenhaus mit der Firma Max-Haus im schönen Mädchenviertel von Hohen Neuendorf. In diesem Blog möchten wir über unsere Erfahrungen berichten.
Wir wünschen allen Interessierten viel Freude am Lesen!


Donnerstag, 7. Februar 2013

Gartenplanung

Da momentan nicht viel zu tun ist in Sachen Hausbau, habe ich mich schon einmal an die Gartenplanung gemacht. Ihr denkt sicher, dass es dafür doch noch viel zu früh ist. Das ist es aber nicht. Wir müssen jetzt schon wissen, an welchen Stellen wir Strom benötigen und wie die Gartenbewässerung geplant werden muss. Das Grundstück wird zum Hausbau eh komplett aufgerissen, allein schon wegen dem Abriss des alten Gebäudes und der Fällung der riesigen Tannen. Auch die alten Strom- und Wasserleitungen müssen zurückgebaut werden. Also ist es sinnvoll jetzt schon zu wissen, wo Leitungen und Leerrohre verlegt werden müssen und wo Wege gepflastert werden.  
Natürlich könnte man das auch im Nachgang erledigen. Es geht alles. Es wird aber viel aufwendiger und teurer! 
Ich habe mich bemüht, die Bedürfnisse aller Familienmitglieder in Einklang zu bringen und daraus einen schönen und interessanten Garten zu gestalten. Die Kinder brauchen was zum Spielen, ich möchte mein Obst und Gemüse ernten, sowohl im Gewächshaus als auch im Beet, Ulf möchte einen Rückzugsort haben. Außerdem möchte ich einen Garten haben, in dem ich zu jeder Tageszeit einen Ort zum Genießen habe. 
Ich habe in den vergangenen Jahren hunderte Gartenzeitschriften gelesen und daraus die interessantesten Gartentips ausgeschnitten und aufbewahrt. Ich hoffe, dass ich einen Teil davon in den nächsten Jahren realisieren kann. Das Bild zeigt eine vorläufige Planung, in der noch einiges fehlt, wie z.B. ein Platz für die Mülltonnen oder auch für den Grill. Aber das Hauptgerüst steht.


Viele Grüße,

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten