Begrüßung


Wir - mein Lebensgefährte Ulf und unsere beiden Kinder Luis und Paulina, bauen in diesem Jahr ein Schwedenhaus mit der Firma Max-Haus im schönen Mädchenviertel von Hohen Neuendorf. In diesem Blog möchten wir über unsere Erfahrungen berichten.
Wir wünschen allen Interessierten viel Freude am Lesen!


Samstag, 16. November 2013

Einzug

Heute ist Einzug!

Es ist soweit - endlich! Die letzten Tage waren noch einmal sehr anstrengend. Der Einzugstermin stand bereits fest, aber das Haus war noch nicht fertig, natürlich nicht. Deswegen mussten wir auf alle Gewerke mächtig Druck ausüben und alles ganz genau koordinieren. Es gab noch viel Ärger unsererseits, weil einige Türen falsch geliefert worden sind - andere gar nicht -, weil die Waschtischplatte erst Anfang Dezember kommen sollte, weil der Eingangstürrahmen anscheinend nicht richtig gebaut wurde und die Schwelle nun verzogen ist, weil die Fensterbleche vergessen wurden und ein kräftiger Regenguss unser Parkett bedrohte, weil die Duschabtrennung eine Sonderanfertigung wird, ohne dass wir wissen warum, weil die Telekom uns keinen DSL-Anschluß geben möchte, usw., usw. 

So war die letzte Woche geprägt von viel Stress und Ärger, viele Einkäufe beim Baumarkt und beim großen Schweden, permanente Präsenz auf der Baustelle und traurigen Kindern, von denen wir Sätze hören mussten wie: "Ihr habt gar keine Zeit mehr für uns, immer seid ihr nur mit dem Haus beschäftigt." Traurig oder?

Einige Probleme konnten gelöst werden - wie die Waschtischplatte im Bad. Wir haben kurzerhand die bestellte Platte abbestellt und selbst eine Holzplatte gekauft, die uns ein befreundeter Tischler zuschnitt, lackierte und dann auch einbaute.
Die Veranda wurde neu gebaut und sieht wirklich toll aus. Die Regenbleche wurden auch eingebaut. Alles andere ist für nächste Woche in Planung. Gut, dass wir uns ein paar Tage Urlaub genommen haben!

Zudem plagten mich beruflich die Vorbereitungen auf eine Vorstandssitzung und eine Mitgliederversammlung, die Freitag und Samstag noch stattgefunden haben. So konnte ich Ulf keine große Hilfe sein, was die Umzugsvorbereitungen betraf.

Wir waren jeden Tag bis weit nach Mitternacht beschäftigt zu packen und das Haus auf den Umzug vorzubereiten. Nebenbei trafen wir uns auch mit unserem jetzigen Vermieter und der Hausverwaltung, um die gewünschten "Schönheitsreparaturen" zu besprechen. Auch so ein unerfreuliches Thema, das ich ganz schnell beiseite schieben möchte.

Jetzt bin ich seit 05:00 Uhr morgens wach - nach nur 4 Stunden Schlaf zu aufgeregt um zu schlafen - und schreibe einen für die nächste Woche sicher letzten Post. Denn wir haben ja im neuen Haus keine Internetanbindung. Erst Ende  November sollten wir einen analogen Anschluss bekommen, dann sehen wir weiter :-/

Vor lauter Stress haben wir nur wenige Bilder machen können, so dass ich Euch noch ein wenig vertrösten muss. 

So, ich mach mir jetzt noch einen Kaffee und mache weiter, wo wir gestern gegen 01:00 Uhr morgens aufgehört haben Ab 09:00 Uhr kommen unsere fleißigen Helfer und heute Abend schlafen wir bereits im neuen Heim. Wahrscheinlich brechen wir zusammen, sobald das Bett zusammen gebaut ist :-)

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Alles Gute Julijana, - Du wirst sehen es nimmt alles bald ein Ende und der Normalstand kehr wieder ein.

    AntwortenLöschen
  2. Viel Glück bei den letzten Vorbereitungen zum Einzug. Es ist fast geschafft. Es war schön Eure Bau-Erfahrung zu lesen. Hoffe es wird nicht der letzte Eintrag sein. Glückwunsch zum wunderschönem Haus. Es sieht wirklich toll aus!

    AntwortenLöschen
  3. Wow... ich beneide Euch :-) Ich wünsche Euch alles Gute im neuen Heim und viel Spaß beim Einräumen, Dekorieren und und und...
    Wir warten sehnsüchtig auf weitere Berichte und vorallem Bilder ;-)

    Ganz liebe Grüße C.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Julia, herzlichen Glückwunsch zu Eurem neuen, wirklich sehr schönen Haus!!! In den letzten Monaten habe ich Deinen Blog sehr gern gelesen und mich mit Dir (Euch) gefreut und auch gelitten ;-). An viele Dinge konnte ich mich auch noch erinnern - mein (...) letzter Hausbau ist ja immerhin schon siebzehn Jahre her. Deine Idee WIE Du wohnen möchtest hast Du (ihr) mit sehr viel guten Geschmack umgesetzt - und so erinnere ich mich auch an Dich. Nun wünsche ich Euch, dass Ihr alle vier sehr glücklich werdet und nach den vielen Anstrengungen des Bauens auch Zeit zum Genießen findet - ihr habt es Euch wahrlich verdient !!!
    Euch allen wünsche ich nun ein wunderbares Weihnachtsfest unter Euerm "Stern" und einen gesunden und freudigen Start ins 2014.
    Herzliche Grüße
    Knut
    PS. Nur ein kleiner Tipp zu Silvester. Aufgrund Eurer verwendeten Baumaterialien würde ich Euch unbedingt die Installation von Rauchmeldern vor Sylvester empfehlen ;-))

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Knut, ja das letzte Mal ist es mir auch leichter gefallen. Entweder weil ich jünger war oder weil ich da noch keine Kinder hatte. Oder vielleicht weil ich jetzt sehr genaue Vorstellungen davon habe, was ich will und was nicht. Dein Hinweis zu den Rauchmeldern ist berechtigt und sie sind auch fest eingeplant! Ob sie vor Silvester den Einzug in unser Haus schaffen ist aber fraglich :-) Ich wünsche Dir und Deiner Familie auch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleib gesund und munter! Liebe Grüße, Julijana

    AntwortenLöschen