Begrüßung


Wir - mein Lebensgefährte Ulf und unsere beiden Kinder Luis und Paulina, bauen in diesem Jahr ein Schwedenhaus mit der Firma Max-Haus im schönen Mädchenviertel von Hohen Neuendorf. In diesem Blog möchten wir über unsere Erfahrungen berichten.
Wir wünschen allen Interessierten viel Freude am Lesen!


Donnerstag, 29. August 2013

Innenausbau


Seit meinem letzten Post sind inzwischen 4 Wochen vergangen und ich bekomme immer häufiger Nachfragen, warum wir denn nichts posten. Ob denn niemand auf der Baustelle ist?
Natürlich ist jemand auf der Baustelle und alle bauen ganz fleißig. Es fehlt einfach nur die Zeit, die Schule hat auch wieder begonnen mitsamt ihren Elternabenden, unser Sohn hat seinen 7. Geburtstag gefeiert und so vergehen die Tage und Abende und unser Blog fühlt sich einsam und verlassen :-)

Das Dach ist inzwischen komplett gedeckt und ein Großteil der Zierprofile wurde bereits an der Fassade angebracht. Ein Teil fehlt noch und wird  mit dem Anbringen der Eingangsveranda fertig gestellt. Da das Gerüst in der nächsten Woche abgebaut werden soll und muß (wir müssen einen langen Graben für die Stromleitung buddeln - das wird ein Spaß), nehme ich mal an, dass bis dahin noch die Verzierungen an den Giebeln befestigt werden.







Unser Schornstein ist auch schon verkleidet und sieht wunderschön aus.

Unser Technikraum füllt sich langsam und erfreut das Herz des Bauherrn.



Auch die Zimmer kommen voran. Mittlerweile ist ein Großteil beplankt und wir hoffen, damit in der nächsten Woche fertig zu sein.

Hier ist Luis Zimmer, zumindest ein Teil davon. In diese Nische kommt sein Hochbett:


Und das ist Paulinas zukünftiger Wandschrank.


Darauf freut sie sich am meisten und ich bin ganz neidisch.

Aber.......unser Schlafzimmer hat so etwas ähnliches:




Wir haben in der Mitte des Schlafzimmers eine Trennwand. auf der einen Seite kommt unser Schlafbereich und auf der anderen Seite kommt der Ankleidebereich. Dazwischen ist die Wand, die an der einen Seite einen Flachbildschirm haben wird und auf der anderen Seite wahrscheinlich eine Kommode, Spiegel, Schminktisch oder ähnliches. Der Platz ist noch nicht endgültig vergeben, wer also kreative Vorschläge hat......

Auch unser Familienbad nimmt langsam Form an. Die Dusche steht schon.


 Und die Badewanne steht schon rum :-)


Die Toilette kann man hinten erahnen und auf der rechten Seite wurden bereits die Anschlüsse für die Waschbecken installiert.

Hier der obere Flur:


Ihr seht also, es geht voran.

Wo Licht ist, gibt es leider auch etwas Schatten. Mit der allgemeinen Bauleitungssituation sind wir nicht zufrieden. Gefühlt lässt sich unser Bauleiter erst nach Aufforderung auf der Baustelle blicken. Aktuell sind viele Gewerke parallel auf der Baustelle aktiv und müssen abgestimmt in einander greifen. Das funktioniert unter den Gewerken zwar ganz gut, allerdings auch nur, weil wir selber viel Zeit auf der Baustelle verbringen und drängende Fragen direkt klären. Hier wünschen wir uns eine stärkere Präsenz des Bauleiters.

Probleme oder sagen wir mal Planungsdifferenzen kommen auf jeder Baustelle vor, auch auf unserer. Aber bislang haben wir mit Max-Haus  immer eine für uns zufriedenstellende Lösung finden können. Das kann wahrscheinlich nicht jeder Bauherr behaupten. 

Das alles ist mit viel Arbeit verbunden. Auch wenn wir ein "fast" schlüsselfertiges Haus gekauft haben, bedeutet das nicht, das alles von selbst läuft und wir uns zurück lehnen könnten. Die Elektrik haben wir selbst vergeben, da Ulf unbedingt ein Bus-System haben möchte (ich hoffe, dass er dazu noch einen Post schreibt). Die Suche nach einem guten Elektriker, der damit Erfahrung hat und die Angebotserstellung und Klärung des Bedarfs hat mehrere Termine benötigt und sehr viel Zeit gekostet. Die Suche nach einem Fliesenleger und auch nach den Fliesen ebenso. Nebenbei laufen wir von Parkettstudio zu Parkettstudio um ein Parkett zu finden, welches uns beiden gefällt und bezahlbar ist. Wir haben nämlich so viele Sonderwünsche (wer hätte das gedacht!!), dass das Eigenkapital immer mehr zusammenschrumpft.

Aber mittlerweile fällt uns das Geld ausgeben immer leichter - wir sind jetzt ganz routiniert darin :-) 

Liebe Grüße





Keine Kommentare:

Kommentar posten